Німецька мова 6 клас. 2 рік навчання {ГДЗ/відповіді} (Сидоренко М.М., Палій О.А.) [2014]

MODUL 1. DIE SCHULE
Cторінка. 8 Ü.1 B
Der erste ist Stepan, er ist hoch und schön. Die zweite ist Marina. Sie ist hoch und dünn. Der dritte ist Mikola, er ist dick. Die vierte ist Nina, sie ist dünn. Die fünfte ist Anja, sie ist sympathisch. Die sechste ist Rita, sie ist sportlich. Die siebente ist Tonja, sie ist dick und niedrig. Die achte ist Marta, sie ist niedrig und dünn.
Cторінка. 9 Ü.4B
- Das erste Bild ist aus der Ukraine. - Das zweite Bild ist aus Deutschland. - Das dritte Bild ist aus der Ukraine. - Das vierte Bild ist aus der Ukraine. - Das fünfte Bild ist aus Deutschland.
Cторінка. 10 Ü.4C
1а; 2с; 3b; 4d; 5е.
Cторінка. 10 Ü.5A
1. Liebe Erika! Heute ist der erste Schultag. Die Schüler kommen wieder in die Schule. Alle tragen Blumen. 2. Im Schulhof ist ein Appell. Alles ist festlich. Der Schuldirektor, die Lehrer und die Eltern begrüßen die Schüler zum Schulbeginn.
3. Dann gehen wir in unser Klassenzimmer. Da ist alles sauber und renoviert. Der Lehrer schreibt an die Tafel: „Montag, der erste September" und unsere Schulfächer: „Englisch, Deutsch, Mathe, ..." 4. Am Nachmittag gehen alle nach Hause. Morgen ist wieder die Schule. In der Deutschstunde sprechen wir über unsere Sommerferien.
Cторінка. 10 Ü.5B

Schüler

Eltern

Lehrer

kommen in die Schule,

- begrüßen die Schüler zum Schulbeginn.

- begrüßen die Schüler,

- tragen Blumen,

 

- schreibt die Schulfächer an die Tafel.

- gehen in die Klassenzimmer,

 

 

- gehen nach Hause,

 

 

- sprechen über Sommerferien,

 

 

Cторінка. 11 Ü.7A

Erika

 

 

Taras

- Hallo, Taras!

1

4

- Danke!

- Gut, ich schreibe dir bald. Tschüs.

 

 

- Auf Wiederhören.

- Meine Sommerferien waren Klasse! Ich war am Meer.

7

2

- Hallo, Erika!

- Ich gratuliere dir zum Schulbeginn! Viel Erfolg!

3

6

- Toll! Alles war festlich. Die Schüler waren froh. Wie waren deine Ferien?

Cторінка. 13 Ü.2C
lm Lager kann man Volleyball, Fußball und Tennis spielen. Am Strand kann man in der Sonne liegen.
Im Meer kann man schwimmen.
Zu Hause kann man Bücher lesen, fernsehen.
Cторінка.  16Ü.3A
Das zweite Bild ist Literatur. Das dritte Bild ist Erdkunde. Das vierte Bild ist Sport. Das fünfte Bild ist Musik. Das sechste Bild ist Deutsch. Das siebente Bild ist Ukrainisch. Das achte Bild ist Geschichte. Das neunte Bild ist Englisch. Das zehnte Bild ist Werken. Das zehnte Bild ist Kunst. Das elfte Bild ist Kunst.
(das) Deutsch (die) Geschichte (das) Ukrainisch (das) Englisch (die) Kunst + (das) Buch= das Deutschbuch das
Geschichtebuch das Ukrainischbuch das Englischbuch das Kunstbuch
Cторінка. 18 Ü.6A
Die zweite Stunde war Englisch. Die dritte Stunde war Mathematik. Die vierte und fünfte Stunden waren Kunst. Die sechste Stunde war Erdkunde.
Cторінка. 18 Ü.6B
- Wann hatte Erika Deutsch?
- Erika hatte Deutsch am Montag, am Dienstag, am Mittwoch, am Donnerstag und am Freitag.
- Wann hatte Erika Englisch?
- Erika hatte Erika Kunst?
- Erika hatte Kunst am Montag.
- Wann hatte Erika Erdkunde?
- Erika hatte Erdkunde am Montag und am Freitag.
- Wann hatte Erika Religion?
- Erika hatte Erika am Dienstag und am Freitag.
- Wann hatte Erika Weltliteratur?
- Erika hatte Weltliteratur am Dienstag, am Mittwoch und am Donnerstag.
- Wann hatte Erika Musik?
- Erika hatte Musik am Dienstag und am Freitag.
- Wann hatte Erika Sport?
- Erika hatte Sport am Mittwoch und am Donnerstag.
Wann hatte Erika Geschichte?
- Erika hatte Geschichte am Freitag.
Cторінка. 20 Ü.2B
- Welche Stunde habt ihr jetzt?
- Music.
- Das ist doch toll.
- Was macht ihr denn in Musik?
- Wir schreiben Noten.
- Und wir singen immer.
- Welche Stunde habt ihr jetzt?
- Sport.
- Das ist doch toll.
- Gar nicht toll.
- Was macht ihr denn in Sport?
- Wir machen Gymnastik.
- Und wir turnen immer.
- Welche Stunde habt ihr jetzt?
- Kunst.
- Das ist doch toll.
- Gar nicht toll.
- Was macht ihr denn in Kunst?
- Wir lernen Kunstgeschichte.
- Und wir malen immer.
- Welche Stunde habt ihr jetzt?
- Biologie.
- Das ist doch toll.
- Gar nicht toll.
- Was macht ihr denn in Biologie?
- Wir lesen Texte.
- Und wir sehen Filme.
Cторінка. 21 Ü.4

Stünden | Lehrer

Ferien

Schule

schreiben

Übungen

Schulfächer

lesen

Cторінка. 25 1A (Hausaufgaben)

1

2

3

4

5

6

7

8

е

g

і

а

і

h

С

b

Cторінка. 27 Ü.4B
1. Die Schüler gehen in die Schule, denn sie möchten viel wissen (A). 2. In den Stunden passen die Schüler gut auf, denn sie müssen alles verstehen (E). 3. Die Schüler hören zu, denn der Lehrer erklärt die Regel (D). 4. Alle Schüler schlagen ihre Bücher zu, denn sie müssen den Text lesen (C). 5. Der Schüler schlägt das Buch zu, denn die Stunde ist zu Ende (B).
Cторінка. 28 Ü.7
Der Lehrer: Schlag das Buch auf! Der Schüler: Mensch, der Lehrer sagt, du sollst das Buch aufschlagen! Der Lehrer: Hör zu! Der Schüler: Mensch, der Lehrer sagt, du sollst zuhören! Der Lehrer: Schreib das Wort auf! Der Schüler: Mensch, der Lehrer sagt, du sollst das Wort schreiben! Der Lehrer: Lies den Satz vor! Der Schüler: Mensch, der Lehrer sagt, du sollst
den Satz vorlesen! Der Lehrer: Sprich Deutsch! Der Schüler: Mensch, der Lehrer sagt, du sollst Deutsch sprechen! Der Lehrer: Antworte! Der Schüler: Mensch, der Lehrer sagt, du sollst antworten!
Cторінка. 32 1. (Hausaufgaben)
1) Nein, Englisch mag ich nicht. - Magst du Englisch?
2) Deutsch ist die dritte Stunde. - Welche Stunde ist Deutsch heute?
3) Nein, ich habe auch keinen Bleistift. - Hast du einen Bleistift?
4) Ja, Music finde ich toll. - Gefällt dir Music?
5) Nein, wir singen im Unterricht nicht. - Singt ihr im Unterricht?
6) Mein Lieblingsfach ist Deutsch. - Wie ist dein Lieblingsfach?
2. Charkiw, der 15 September Liebe Erika,
ich möchte dir über unsere neue Lehrerin erzählen. Sie gefällt mir sehr. Unsere neue Lehrerin unterrichtet Deutsch. Sie ist sehr pünktlich und aufmerksam. Alle Lehrer sind streng, aber sie erzählen uns sehr viel Interessantes. Und unsere neue Lehrerin ist lustig und nett. Wir sprechen Deutsch, lesen Texte, übersetzen Übungen und singen Lieder mit ihr.
Und welche Lehrer hast du? Hast du neue Lehrer? Schreibe mir bitte.
Deine Marija.

gut

nicht gut

im Schulhof spielen,...

in den Stunden schlafen,...

pünktlich sein

unaufmerksam sein

dem Lehrer zuhören

nie Hausaufgaben machen

Regeln lernen

seine Hätte, Bücher vergessen

fleißig sem

faul sein abschreiben

Cторінка. 34 Ü.4B
Man kann nicht in den Stunden schlafen. Man soll dem Lehrer zuhören. Man soll aufmerksam sein. Man kann nicht Hefte und Bücher vergessen. Man soll Regeln lernen. Man soll Hausaufgaben machen. Man soll fleißig sein. Man kann nicht abschreiben.
Стор.36 1.

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

с

I

J

L

g

d

a

к

b

e

f

і

 

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

g

г

m

s

n

0

P

V

w

X

t

U

2. Ich gehe gern in die (1) Schule. Meine Lehrer sind freundlich,
(2) gerecht, und ordentlich. Mein Lieblingsfach ist (3) Deutsch. Ich habe vier Stunden Deutsch in der Woche. Mathe ist sehr (4) schwer. Ich finde sie langweilig. Ganz gut (5) gefallt mir noch Englisch. Im (6) Sommer fahre ich nach England, da kann ich Englisch (7) sprechen. Aber am besten sind die Pausen.

1

2

3

4

5

6

7

f

g

d

b

a

c

e

3.

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

d

g

a

t

c

b

к

I

m

e

і

j

h

MODUL 2. MEINE FREIZEIT
Cторінка. 44 Ü.1B
Am Mittwoch fahre ich gewöhnlich Inliner. Am Donnerstag fahre ich gewöhnlich Rad. Am Freitag lese ich gewöhnlich Bücher.
Am Samstag höre ich gewöhnlich Musik. Am Sonntag treffe ich gewöhnlich Freunde.
Cторінка. 44 Ü.2
Für mich ist die Freizeit Zeit nach der Schule. Am Montag sehe ich fern. Am Dienstag besuche ich gewöhnlich Musikschule. Am Mittwoch gehe ich ins Schwimmbad. Am Donnerstag tanze ich gern. Am Freitag fahre ich Rad oder spiele Fußball mit meinen Freunden. Am Samstag helfe ich meiner Mutter. Am Sonntag lese ich Bücher und höre Musik.

Meine Freizeit

Music

hören

Bücher

lesen

Freunde

treffen

im Swim m bad schwimmen

Sport

treiben

spielen

Cторінка.  47 Ü.1A
- Sie macht ihre tlausanfgaben.
- Was macht sie am Abend?
- Sie liest ein Buch.
- Was macht in der Nacht?
- Sie schläft.
Cторінка.  48 Ü.1B
- Was macht sie am Nachmittag?
Cторінка.  50 1. (Hausaufgaben)
1) Jeden Morgen geht Anna in die Schule. - Morgens geht Anna in die Schule. 2) Jeden Vormittag arbeitet der Vater. -Vormittags arbeitet der Vater. 3) Jeden Nachmittag hilft Peter der Oma. - Nachmittags hilft Peter der Oma. 4) Jeden Abend liest mein Freund Bücher. - Abends liest mein Freund Bücher. 5) Jede Nacht schlafen die Kinder. - Nachts schlafen die
Kinder.
2. In seiner Freizeit treibt Peter Sport, spielt Computer, liest Bücher, schwimmt, lernt Deutsch.
Cторінка.  52 1. (Hausaufgaben)
Am Dienstag geht Paul zu Max.
Am Mittwoch geht Hans in den Zirkus.
Am Donnerstag geht Ruth in den Laden.
Am Freitag geht Karin ins Kino.
Am Samstag geht Franz auf den Sportplatz. Am Montag geht Alex zum Fest.
Cторінка.  54 Ü.2
2) - Er geht ins Konzert. 3) - Er geht ins Schwimmbad. 4) - Sie geht ins Kino. 5) - Sie geht in die Disco. 6) - Sie geht auf den Sportplatz.
Cторінка.  55 Ü.4B
- Hallo, Anna!
- Hallo, Karin!
- Was hörst du?
- Ich höre Klassik.
Klassik?! Super! Kannst du mir die CD geben?
- Ja, natürlich.
Hallo, Anna!
Hallo, Karin!
Was hörst du?
Ich höre Volksmusic.
Volksmusic?! Super! Kannst du mir die CD geben? Ja, natürlich.
Cторінка. 57 Ü.4B
Thomas treibt Judo. Gabi treibt Gymnastik. Marie spielt Tennis. Die Jungen spielen Fußball. Die Mädchen spielen Volleyball.
Cторінка. 58 Ü.7
Ich treibe oft Sport, denn ich will immer in Form bleiben und gesund sein.
Cторінка. 60 Ü.4B

Nominativ

Akkusativ

der Ritter

dieser Ritter

diesen Ritter

der Kosmonaut

dieser Kosmonaut

diesen Kosmonaut

der Pilot

dieser Pilot

diesen Pilot

der Cowboy

dieser Cowboy

diesen Cowboy

der Indianer

dieser Indianer

diesen Indianer

 

 

das Rotkäppchen

dieses

Rotkäppchen

dieses

Rotkäppchen

die Blume

diese Blume

diese Blume

die Fee

diese Fee

diese Fee

die Königin

diese Königin

diese Königin

Cторінка61 Ü.6A
1 - D; 2 - А; 3 - С; 4 - В.
Cторінка. 63 Ü.1 А
Wochentage.
Cторінка. 65 Ü.4
Das Fest heißt der Fasching. Das Fest beginnt am 11.11 um 11.11 Uhr. Es ist die fünfte Jahreszeit. Die Menschen sind kostümiert. Die Menschen singen, tanzen, machen Lärm.

1.

1

2

3

4

5

6

7

А

F

D

В

G

С

E

2.

1

2

3

4

5

6

7

в

В

с

С

В

А

В

MODUL 3. GEBRÜDER HERBST UND WINTER
Cторінка. 70 U.1
1) Ich habe Wintern gern, denn ich hebe Winterfeste. 2) Ich sammle Pilze und Beeren gern im Herbst. 3) Im Winter laufe ich gern Schlittschuh. 4) Ich kenne schon solche Herbstfeste wie Erntedankfest und Oktoberfest. 5) Ich kenne solche.
Winterfeste wie Nikolaustag. Weihnachten und Silvester.
Cторінка. 72 Ü.2A

September

Zugvögel

Bunte Blätter

die Tage werden kürzer

Herbst

Pilze

erste Schultag

kühl

Cторінка. 72 Ü.2B
Herbst hat drei Monaten: September, Oktober und November, im Herbst fliegen Zugvögel nach Süden.
Wir sammeln Pilze und Beeren im Herbst. Die Bäume haben bunte Blätter. Die tage werden kürzer, die Nächtelänger. Im September beginnt die Schule. Es ist kühl.
Cторінка. 72 Ü.3B
2) ... dem Opa ... 3) ... der Mutter... 4) ... dem Bruder... 5) der Schülern ...
Cторінка. 73 Ü.5B
1) Ich gehe mit dem Freund spazieren. 2) Nach ... gehe ich nach Hause. / Nach der Schule gehe ich nach Hause. 3) Die Mutter geht zu .../ Die Mutter geht zu der Freundin. 4) Sie wohnt bei .../ Sie wohnt bei der Großeltern. 5) Er erzählt viel von .../Er erzählt viel von dem Buch. 6) Seit ... studiert sie in Berlin. / Seit diesem Jahr studiert sie in Berlin.
Cторінка. 74 Ü.6B
1. Die Menschen arbeiten im Garten und auf dem Feld. Sie bringen die Ernte ein. 2. Ich helfe meiner Großeltern zur Erntezeit. 3. Ich helfe meiner Mutter zu Hause.
Cторінка. 74 Ü.6C
den Eltern - helfen; die Erntezeit - beginnen; reif - werden; die Ernte - einbringen; im Garten - arbeiten; Obst - pflücken; Bäume - pflanzen.
Cторінка.  74 Ü.6D
Ich helfe gern den Eltern. Im Herbst beginnt die Erntezeit. Die Apfel und Birnen werden kneif. Die Menschen bringen die Ernte ein. Alle arbeiten im Garten. Die Menschen pflücken Obst im Herbst. Einige pflanzen die Bäume.
Cторінка. 75U.1A
Der Maler Herbst geht durch das Land, durch Parks, Allen, Wälder, durch Wiesen, nass von Regenwand, Durch goldene Stoppelfelder.
Cторінка. 77 Ü.5C
1. Oft sind am Himmel graue Wolken. Es regnet immer öfter. Es ist oft windig. 2. Die Zugvögel ziehen nach Süden. 3. Alles ist bunt. Die Blätter sind rot, braun und gelb. Sie fallen nieder.
Cторінка. 77 Ü.5D
der Regen - nass; der Himmel - die Wolke; der Wind - windig; die Sonne - scheinen; die Zugvögel - der Süden; der Tag -kürzer; die Nacht - länger.
Cторінка. 80 1A (Hausaufgaben)
kalt - warm; windig - still; regnerisch - sonnig; schlecht - gut; Winter - Sommer; dunkel - hell; schwarz - weiß.
Cторінка. 80 Ü.2B
Es ist windig heute.
Es ist sonnig heute.
Es ist Winter. Der Sommer kommt.
Es ist dunkel. Es ist warm in Sommer. Die Erde ist weiß. Das Wetter ist gut. Das Wetter ist schlecht.
Cторінка. 82 Ü.3B
kürzer - länger; wärmer - kälter; hellbraun - dunkelgrün; einfarbig - bunt; windig - still; hässlich - schön; nass - trocken; langsam - schnell.
Cторінка. 82 Ü.3C
Eichhörnchen - Tier; golden, rot... - Farben; Herbst -Jahreszeit; die Sonne - Stern; Tag und Nacht - rund um die Uhr; Blumen und Gras - Pflanzen; Tanne - Baum; Minute -Zeit.
Cторінка. 82 Ü.3D
Ich habe goldene und rote Farbe gern.
Der Herbst ist ein Jahreszeit.
Die Sonne ist ein Stern.
Tag und Nacht bedeutet rund um die Uhr.
Blumen und gras sind Pflanzen.
Die Tanne ist ein Baum.
Die Minute ist Zeit.
Cторінка. 83 Ü.5
1. In Wunderland regnet es im Winter. - Bei uns ... im Frühling.
2. In Wunderland feiern die Kinder Weihnachten im Sommer. Bei uns ... im Winter.
3. In Wunderland pflanzen die Kinder Blumen im Herbst. Bei uns ... im Frühling.
4. In Wunderland schneit es im Sommer. Bei uns ... im Winter.
5. In Wunderland baden die Kinder im Winter. Bei uns ... im
Sommer.
6. In Wunderland bauen die Kinder einen Schneemann im Frühling. Bei uns ... im Winter.
7. In Wunderland pflücken die Kinder Obst im Winter. Bei uns ...im Herbst.
8. In Wunderland feiern die Kinder Ostern im Hebst. Bei uns ... im Frühling.
9. In Wunderland schlafen die Bären im Sommer. Bei uns ... im Winter.
10. In Wunderland fressen die Krokodile Pflanzen. Bei uns ... Fleisch.
11. In Wunderland sind die Tiger klein, leicht und nicht gefährlich. Bei uns ... groß und gefährlich.
12. In Wunderland sind die Mäße groß, schwer und fressen Fleisch. Bei uns ... klein, leicht und fressen Pflanzen.
Cторінка. 84 Ü.7

Taras

Erika

- Hallo, Erika!

- Hallo, Taras. Wie geht's dir!

- Danke, mir geht's gut. Und dir?

- Danke, mir geht's auch gut.

- Wie ist das Wetter in Deutschland?

In Deutschland ist das Wetter schön. Und wie ist das Wetter in der Ukraine?

- In der Ukraine ist das wetter nicht schön.

Regnet es?

- Nein es regnet nicht, aber es ist windig und kühl.

- Bei uns scheint die Sonne und es ist noch warm und still.

- Freut mich. Auf Wiederhören, Erika.

- Auf Wiedersehen, Taras.

Cторінка. 86 Ü.5B
1. Wie heißt der erste Wintermonat? Der erste Wintermonat heißt Dezember.
2. Was bringt er uns? Er bringt uns Schnee und Freunde.
3. Wem gefällt es am meisten. Am meisten gefällt es den Kindern.
4. Wie sind die Felder und Straßen9 Die Felder und Straßen sind mit Schnee bedeckt.
5. Wie wird der Frost? Der Frost wird mit jedem Tag strenger.
6. Wie werden Tage und Nächte im Dezember? Die Tage werden vom 24. Dezember wieder länger und die Nächte kürzer.
7. Was machen Tiere und Vögel im Winter? Viele Tiere schlafen. Die Vögel suchen Futter.
Cторінка. 87 Ü.6
A - sind die Spuren von Hasen. E - sind die Spuren von der Maus. D - sind die Spuren vom Raben. C - sind die Spuren vom Bären. B - sind die Spuren von der Krähe.
Cторінка. 88 Ü.2
Schnee.
Cторінка. 90 Ü.5B
- Das Klima in der Ukraine ist auch mild. Der Frost ist stark. Das Thermometer zeigt 10-20 Grad unter Null. Es schneit oft. Februar ist der kälteste Monat.
Cторінка. 92 U.3B
Die vier Sonntage vor dem 25. (fünfundzwanzigsten) Dezember beginnt die Advertzeit.
Das Symbol der Adventzeit ist der Adventskranz.
An dem Adventskranz brennen vier Kerzen.
Die Kinder bekommen Adventskalender.
Der Adventskalender hat 24 Türen, wo Süßigkeiten und Geschenke liegen.
MODUL 4. MEINE WINTERFERIEN
Cторінка. 100 Ü.2
Хлопець їде на лижах - der Schilanglauf
Дівчинка катається на ковзанках - der Schlittensport
Діти грають у хокей - der Eiskunstlauf
Юнак стрибає на лижах з трампліна - der Schispringen
Дівчинка спускається на санчатах - (rodeln) - немає слова
Юнак робить сальто на лижах - die Schiakrobatik
Cторінка. 103 Ü.2B
1) fragen - gefragt; turnen - geturnt; suchen - gesucht; malen
gemalt; zeigen - gezeigt; lachen - gelacht; lernen - gelernt; tanzen - getanzt; sagen - gesagt; schenken - geschenkt; basteln - gebastelt; schaukeln - geschaukelt; wohnen -gewohnt; rodeln - gerodelt; feiern - gefeiert; haben - gehabt. 2) arbeiten - gearbeitet; zeichnen - gezeichnet; antworten -geantwortet; rechnen - gerechnet; melden - gemeldet; bilden gebildet.
Cторінка. 103 Ü.2C
2) gerodelt; 3) geturnt; 4) gespielt; 5) gebaut; 6) gearbeitet, t CTop.105 2. (Hausaufgaben)
gefragt - fragen, gemacht - machen, gehört - hören, gespielt spielen, getanzt - tanzen, gemacht - machen.
Cторінка. 106 Ü.2
1) besuchen - besucht, erzählen - erzählt, erklären - erklärt, übersetzen - übersetzt, wiederholen - wiederholt. 2) fotografieren - fotografiert, telefonieren - telefoniert, inszenieren - inszeniert, kopieren - kopiert, diktieren - diktiert, marschieren - marschiert.
Cторінка. 106 Ü.3
1) Der Lehrer erklärt das Thema. - Gestern hat der Lehrer das Thema erklärt. 2) Die Lehrerin diktiert den Satz. - Gestern hat die Lehrerin den Satz diktiert. 3) Wir übersetzen den Text. -Gestern haben wir den Text übersetzt. 4) Die Schüler wiederholen die Vokabeln. Gestern haben die Schüler die Vokabeln wiederholt. 5) In den Ferien besuche ich die Großeltern. In den Ferien habe ich die Großeltern besucht. 6) Ich telefoniere mit meinem Freund. Gestern habe ich mit meinen Freund telefoniert. 7) Meine Schwester erzählt. 8) Die Freunde fotografieren viel. Die Freunde haben viel fotografiert.
Cторінка. 108 Ü.4B
3. Haben die Jungen Eishockey gespielt? - Nein, die Jungen haben keinen Eishockey gespielt. 4. Habt ihr einen Schneemann gebaut? - Nein, wir haben keinen Schneemann gebaut. 5. Hat Taras gerodelt? - Nein, Taras hat nicht gerodelt. 6. Haben die Schüler diesen Text übersetzt? - Nein, die Schüler haben diesen Text nicht übersetzt. 7. Hat Maria Klavier gespielt? - Nein, Maria hat Klavier nicht gespielt. 8. Hat Anna ein Gedicht gelernt? - Nein, Anna hat keinen Gedicht gelernt.
Cторінка. 109 Ü.6B
Gestern haben viele Kinder im Hof gespielt. Sie hatten Winterferien. Die Jungen haben Eishockey gespielt. Die Mädchen haben einen Schneemann gebaut. Viele Kinder haben gerodelt. Und wir haben einen Schneeballschlacht gemacht. Das hat uns Spaß gemacht.
Cторінка. 109 Ü.2A
1) sehen - gesehen, heißen - geheißen, essen - gegessen, lesen - gelesen, tragen - getragen, schlafen - geschlafen, rufen - gerufen. 2) sprechen - gesprochen, helfen - geholfen, treffen - getroffen, schwimmen - geschwommen. 3) treiben -getrieben, schreiben - geschrieben. 4) singen - gesungen, finden - gefunden.
Cторінка. 110 Ü.3
lesen - gelesen, schreiben - geschrieben, vergessen -vergessen, verstehen - verstanden, singen - gesungen, treiben - getrieben, geben - gegeben.
Cторінка. 111 U.2A
rutschen - gerutscht; laufen - gelaufen; springen - gesprungen; gehen - gegangen; kommen - gekommen; fahren - geifahren.
Cторінка. 112 Ü.2B
Im Sommer bin ich im Park gelaufen.
In der Sportstunde bin ich gesprungen.
Ich bin nach Hause gekommen.
Im Sommer bin ich an den Fluss gefahren.
Cторінка. 112 Ü.3A

haben

sein

haben - gehabt

fahren - gefahren

turnen - geturnt

fliegen - geflogen

schreiben - geschrieben

bleiben - geblieben

geben - gegeben

rutschen - gerutscht

besuchen - besucht

laufen - gelaufen

essen - gegessen

springen - gesprungen

helfen - geholfen

gehen - gegangen

verbringen - verbracht

kommen - gekommen

tanzen - getanzt

 

Cторінка. 112 Ü.3B
2. seid; 3. sind; 4. bin; 5. Bist; 6. ist; 7. Bist; 8. ist; 9. sind; 10. sind.
Cторінка. 113 Ü.2
1. Ich habe auch mitgeturnt. 2. Ich habe auch mitgefahren. 3. Ich habe auch mitgegangen. 4. Ich habe auch mitgeschrieben und mitgelesen. 5. Ich habe auch meine Kamera mitgenommen.
Cторінка. 114 Ü.5B
Was hat Mark gesehen? 1) Mark hat viele Schlösser und Burgen gesehen.
Wohin ist er dann gefahren? 2) Dann ist er nach München gefahren.
Wer hat Planetarium besucht? Monika hat Planetarium besucht. Wohin ist Monika gegangen? Sie ist in den Tiergarten gegangen.
Wo ist Anna gewesen? Anna ist in Bremen gewesen.
Was hat Anna gefallen? Das alte Rathaus hat Anna gefallen.
MODUL 5. DER MENSCH
Cторінка. 123 Ü.3

Ticke-Topf

Ticke-Tein

Mein Kopf

Mein Bein

Ticke-Tals

Ticke-Tand

Mein Hals

Meine Hand

Ticke-T arm

Ticke Tnie

Mein Arm

Mein Knie

Ticke-Tauch

Ticke-Tuß

Mein Bauch

Mein Fuß

Ticke-Trust

Ticke-Tinger 

Meine Brust

Mein Finger

Cторінка. 126 1. (Hausaufgaben)
Sie heißt Malvina.
Das ist ein Junge. Er ist lustig und wißbegierig. Er hat seht lange Nase. Die Augen sind blau. Das ist hell und lockig. (Buratino)
Cторінка. 128 Ü.5A

Bild

A

B

С

Text

2

3

1

Cторінка. 128 Ü.5B
2; 3; 1
Cторінка. 130 U.2B
2) ihn; 3) sie; 4) es; 5) ihn; 6) sie; 7) ihn.
Cторінка. 132 Ü.5B
1. Erikas Freundin heißt Taras. 2. Sie ist 11 alt. 3. Sie tanzt gern. 4. Die Augen sind blau. 5. Das Gesicht ist hübsch. 6. Das Haar ist Schwarz. 7. Helga sieht hübsch aus. 8. Erika findet sie toll.
Cторінка. 133 Ü.3B
1. Freunde; 2. Schief; 3. Knumm; 4. Wahrheit.
Cторінка. 134 Ü.4B
Richtig: 1, 2, 6.
Falsch: 3, 5, 7.
Cторінка. 135 U.2
2) ihm; 3) dir; 4) uns; 5) euch; 6) Ihnen; 7) iht.
Cторінка. 136Ü.4A
die Zahnschmerzen; Die Beinschmerzen.
Cторінка. 136 Ü.4B

Markus

Peter

Klaus

у хлопця болить зуб

у хлопця болить нога

у хлопця болить горло

Der Zahn tut ihm weh.

Das Bein tut ihm weh.

Der Hals tut ihm weh.

Er hat

Zahnschmerzen

Er hat

Beinschmerzen.

Er hat

Halsschmerzen.

Monika

Ursula

Helga

у дівчини болить голова

у дівчини болить живіт

у дівчини болить рука

Der Kopf tut ihr weh.

Der Bauch tut ihr weh.

Der Arm tut ihr weh.

Sie hat

Sie hat

Sie hat

Kopfschmerzen.

Bauchschmerzen.

Armschmerzen.

Cторінка140 1 .A (Hausaufgaben)
1. Mein, Hals, weh, tut. Mein Hals tut mir weh.
2. Meine, tut, heute, weh, Hand. Meine Hand tut heute weh.
3. Kopf, Mein, weh, tut. Mein Kopf tut weh.
A. Ich, nicht, kann, schreiben. Ich kann nicht schreiben.
B. Ich, rechnen, heute, kann, nicht. Ich kann nicht heute rechnen.
C. Ich, singen, nicht, kann. Ich kann nicht singen.
Cторінка140 1.B (Hausaufgaben)

1

2

3

С

A

B

Cторінка. 142 Ü.3A
1 - а; 2 - а; 3 - b; 4 - с; 5 - а.
Cторінка. 144 Ü.1 А

Frage

1

2

3

Antwort

C

A

B

Cторінка145 Ü.1B

Wem tut das weh?

Herr...

Was soll er tun?

Was soll er nicht tun?

Brustschmerzen

Emil Z.

Artzt besuchen

nicht Sport treiben

Halsschmerzen

Franz T.

Kamillentee

trinken

nicht oft schwimmen

Kopfschmerzen

Walter K.

Sport treiben

spazieren

gehen

nicht viel

Computer

spielen

Cторінка145 Ü.2

immer müde sein

Kamillentee

trinken

Du musst Sport treiben

keinen Appetit haben

Vitamintabletten

nehmen

Du musst spazieren gehen

Fieber haben

Obst essen

Du musst Medizin nehmen

Schmerzen haben

Sport treiben

Du musst

Vitamintabletten

nehmen

nichts essen

Medizin nehmen

Du musst Obst essen

Halsschmerzen

haben

Halskompressen

machen

Du musst

Halskompressen

haben

Kopfschmerzen

haben

spazieren gehen

 

Du musst

Kamillentee trinken

MODUL 6. LEUTE, LEUTE
Cторінка152 Ü.1

Die Familie

Großelt

Eltern

Kinder

Enkel

Cторінка. 152 Ü.4A
№2
Cторінка. 153 Ü.4C
Richtig: 1,3, 7. Falsch: 2, 4, 5, 6.
Cторінка. 155 2. (Hausaufgaben)
Ich bin dem Opa ähnlich. Das Kind ist dem Vater ähnlich. Das Mädchen ist der Mutter ähnlich. Die Cousine ist der Tante ähnlich. Die Schwester ist dem Bruder ähnlich.
Cторінка. 158 Ü.3A
1) Der Lehrer schreibt an die Tafel. 2) Der Arzt spritzt. 3) Die Ärztin heilt den Kranken. 4) Der Architekt baut ein Haus. 4) Der Architekt baut ein Haus. 5) Der Lehrer erklärt das Thema. 6) Die Sekretärin schreibt Schreibmaschine.
Cторінка. 159 Ü.5
Mein Vater ist ein Manager von Beruf.
Er arbeitet bei einer Firma.
Meine Mutter ist Lehrerin von Beruf.
Sie arbeitet in einer Schule.
Meine Großeltern waren Ärzte. Sie arbeiten in einem Krankenhaus.
Meine Eltern finden diese Berufe interessant.
Ich finde diese Berufe spannend.
Cторінка. 160 Ü.3C
Beruf von Lehrer finde ich am interessantesten.
Beruf von Arzt finde ich am wichtigsten.
Ich möchte Lehrerin werden. Ich habe Kinder gern. Meine Familie hat einen Familienberuf. Das ist Künstler.
Cторінка. 162 Ü.5B
1) Monika; 2) Max; 3) Thomas; 4) Olaf; 5) Helga; 6) Karin.
Cторінка. 169 U.5C

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

D

0

N

N

E

R

S

T

A

G

Cторінка. 173 Ü.3C

Bild

A

B

С

Text

2

3

1

Cторінка. 174 Ü.2A
1 - g; 2-h; 3-а; 4-е; 5-d; 6-b; 7-f.
Cторінка174U.2B
Wir feiern Osterfest gern. Zuerst machen wir machen wir die Ostermesse. Wir färben die Eier. Die Kinder besuchen die Oma und den Opa. Die Mutter schreibt die Osterkarten. Die Eltern verstecken Osterneier im Garten. Einige kaufen Osternest mit Schokoladeneier.
Cторінка175 Ü.6B
Erika hat Ostern am Wochenende gefeiert. Erikas Familie hat Eier vor Ostern bemalt und gefärbt. Erikas Vater hat ein Osternest gebaut. Am Ostermorgen ist der Osterhase gekommen. Er hat die Ostereier mitgebracht. Die Eltern haben die Ostereier und Süßigkeiten im Garten versteckt. Die Kinder haben die Ostereier gesucht.
MODUL 7. BALD SIND DIE SOMMERFERIEN!
Cторінка184 2. (Hausaufgaben)
Ich wohne in der Schewtschenkostraße, 46. Dort gibt es ein Cafe, eine Apotheke und ein Geschäft.
Cторінка185 Ü.2B
In Kyjiw gibt es viele Kirchen und Kathedralen. Das Symbol der Stadt ist Kastanienbäume. Die Hauptstraße heißt Chreschtschatyk. In Kyjiw kann man viele Sehenswürdigkeiten besichtigen. Das sind verschiedene Denkmäler und Museen. Es gibt hier viele Hochschulen und Universität.
Cторінка. 188 Ü.4B
1. Im 1. Jahrgundert nach Christus besuchte Apostel Andriy die Ukraine. 2. Der Apostel hat gesagt: „Hier bauen die heute eine große Stadt. Zu Gottes Ehren errichten sie in dieser Stadt viele Kirchen und machen den Namen Christus berühmt“. 3. Kyjiw ist am Ende des 5. - Anfang des 6. Jahrhunderts entstanden. 4. Drei Brüder - Kyj, Schtschek, Choriw und eine Schwester Lybid haben die Stadt gegründet. 5. Man hat die Stadt nach dem ältesten Bruder benannt. 6. Am Dniproufer steht das Denkmal den Begründern von Kyjiw.
Cторінка188 Ü.4C
besucht - besuchen; gesagt - sagen; entstanden - entstehen;
gebaut - bauen; errichtet - erreichen; benannt - benennen.
Cторінка190 Ü.4A
А) - 2; В) - 3; С) - 1.
Cторінка191 Ü.4B
1. Wann hat man Berlin gegründet? 2. Wie hat sich Berlin zu einer Hauptstadt entwickelt? 3. Wo liegt Berlin? 4. Wie groß ist die Fläche Berlins? 5. Wie groß ist die Einwohnerzahl? 6. Welche Rolle spielt Berlin in Europa?
Cторінка. 192 U.5B
Berlin ist die Hauptstadt Deutschlands.
Berlin ist im 13. Jahrhundert gegründet.
In 14. Jahrhundert hat sich Berlin zu einer Hauptstadt entwickelt.
Seit 19. Jahrhundert ist Berlin eine Industriestadt.
Berlin liegt an der Spree und an der Havel.
Das ist die größte Stadt Deutschlands. Ihre Fläche beträgt 892 km2. Sie hat 3,4 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt besteht aus 23 Stadtvierteln.
Berlin ist ein politisches, kulturelles und industrielles Zentrum von Deutschland.
Cторінка. 193 Ü.3B
1. In Österreich, Frankreich, Griechenland, in der Ukraine, in Russland feiert man den 1. Mai. 2. Den 1. Mai feiert man mit einem Tanz. Man stellt einen Baum auf. 3. In der Ukraine ist der 1. Mai ein Feiertag. 4. Man stellt einen Maibaum und macht Wettbewerb.
Cторінка. 194 Ü.1 B
1. Wie ist die Natur im Mai? Die Natur im Mai ist warm. Die Quelle rauschen. Die Vögel singen. 2. Wie ist das Wetter im letzten Frühlingsmonat? Das Wetter ist warm und schön. Die Sonne scheint hell. 3. Was kann man schon draußen machen? Man kann spazieren gehen, laufen, springen.
Cторінка196 Ü.5

- Im August. Und du?

5

2

- Hallo, Erika! Wie geht es dir?

- Danke, mir geht's gut. Und wie geht es dir?

3

12

- Dann auf

Wiedeerhören, Erika.

Hallo, Taras!

1

6

- Meine Ferien dauern den ganzen Sommer. Besuchst du die Ukraine?

- Auf Wiederhören, Taras.

13

Ja, wir können in die Berge und zum Meer fahren.

11

4

- Danke, gut. Wann hast du Ferien?

- Ja, natürlich. Das ist mein Traum.

7

8

- Klasse! Mit wem fährst du in die Ferien?

- Mit meinen Eltern.

9

10

- Super!




Переглядів: 408
16.10.2017 -

Категорія: ГДЗ » ГДЗ 6 клас

Коментарії до Німецька мова 6 клас. 2 рік навчання {ГДЗ/відповіді} (Сидоренко М.М., Палій О.А.) [2014]:

Ім'я:*
E-Mail:
Питання: 2*2+2?
Відповідь:*
Напівжирний Нахилений текст Підкреслений текст Перекреслений текст | Вирівнювання по лівому краю По центру Вирівнювання по правому краю | Вставка смайликів Вибір кольору | Прихований текст Вставка цитати Перетворити вибраний текст з транслітерації в кирилицю Вставка спойлера